Zurück zur Startseite!
Vorstand Innungsmitglieder Der Beruf Raumausstatter Die Arbeitsgebiete Kontakt
 

Der Beruf Raumausstatter/in

Mit Farben und Formen Räume stylen. Neuen Schwung einziehen lassen und alten Mief vor die Türe setzen. Das sind einige der Hauptaufgaben. Raumausstattung zaubert Atmosphäre der Behaglichkeit, der Zweckmäßigkeit im modernen Büro - je nach Stil des Objektes und der Anforderung.

An kostbaren Materialien für Wand und Boden legen Fachleute Hand an. Kreativ, geschmackvoll, geschickt. Man muss aber erst mal den Raum auf sich wirken lassen und dann mit Ideen spielen, um die attraktive Optik zu erzielen wie sie von schicken Restaurants, Bistros, Theatern, Galerien usw. her bekannt ist.

Wer Stilempfinden, Einfühlungsvermögen und kunsthandwerkliches Geschick hat, findet in diesem Beruf ein weites Betätigungsfeld. Er kann selbständig arbeiten und viele Leute kennen lernen. Der Arbeitsplatz wechselt ständig. Und immer wieder kommen neue Kunden mit unterschiedlichsten Wünschen. Die einen wollen eine anspruchsvolle Dekoration, die anderen ihre Polstermöbel aufgearbeitet oder restauriert haben und wieder andere die komplette Raumgestaltung. Es gibt vieles zu tun, das eine Menge Spaß macht.

Voraussetzungen:

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur. Der ideale Beruf für kreative Leute.
Ausbildungsdauer: Die Ausbildung dauert 3 Jahre (36 Monate).

Für alle mit Kopf, die zwei Hände für die Praxis haben

Übersicht der neuen Gesellenprüfung zum Raumausstatter!

Präsentation der neuen Gesellenprüfung
Du hast viele Ideen?
Du willst eigene Ideen entwickeln und umsetzen? Als Raumausstatter bist Du Fachmann, was das Wohnen mit textilen Materialien angeht. Hier kannst Du Deine ganze Kreativität einsetzen: vom Entwurf über die Gestaltung bis zur konstruktiven Umsetzung liegt später alles in Deiner Hand.
Du hast das richtige Feeling?
Du bist praktisch veranlagt und fähig, die Ideen, die Du entwickelst, auch selbst umzusetzen. Handwerkliches Geschick und gutes räumliches Vorstellungsvermögen sind die besten Voraussetzungen für den Start einer Ausbildung als Raumausstatter.
Du stehst auf Leute, die durch ihr Wissen überzeugen?

Nach Deinem Schulabschluß kann’s endlich richtig losgehen! Während Deiner Ausbildung zum Raumausstatter eignest Du Dir ein breites Fachwissen auf den Gebieten Materialkunde und Farbwirkung an. Später wird Dir das bei Beratungsgesprächen helfen, fachmännisch auf die Wünsche Deiner Kunden einzugehen.Für alle, die Ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen

Du möchtest einen spannenden und sicheren Beruf?
Die kombinierte praktische und theoretische Ausbildung in einem Meisterbetrieb und in der Berufsschule dauert im allgemeinen drei Jahre und schließt mit der Gesellenprüfung ab. Danach bist Du bestens vorbereitet auf eine aufregende und abwechslungsreiche Tätigkeit.
Du hast Lust Dich zu spezialisieren?

Bist Du erst mal Geselle, hast Du die Chance, Dich zu spezialisieren und weiterzuentwickeln. So führt z.B. die Berufsorganisation regelmäßig Lehrgänge in den Bereichen Gestaltung, Technik und handwerkliche Fertigkeiten durch. Auch besteht die Möglichkeit einer speziellen Ausbildung zum "Raumausstatter für Restaurierungsarbeiten" (Geselle) und zum "Restaurator im Raumausstatter-Handwerk" (Meister).

Du möchtest Dein eigener Herr sein?

Sofort nach der Gesellenprüfung, kannst du bei den Handwerkskammern Deine Meisterprüfung ablegen, beziehungsweise Dich auf der Meisterschule darauf vorbereiten. Danach hast Du die Möglichkeit, Deinen eigenen Betrieb aufzumachen oder Du arbeitest auf eine leitende Position in Handwerk, Handel oder Industrie hin. Ganz wie Du willst. Deine Kenntnisse kannst Du außerdem in speziellen Seminaren noch erweitern und ein Studium zum Innenarchitekten oder Designer anschließen.Für alle, die 100-Prozentig wissen, wovon sie reden.

Du hast Spaß am Umgang mit Menschen?

Wenn Du gerne mit Menschen umgehst, bist Du für den Beruf des Raumausstatters wie geschaffen. Denn eine wichtige Voraussetzung ist Einfühlungsvermögen gegenüber Kunden und deren Wünschen: Du überzeugst durch Fachwissen und sicheres Auftreten.

Du besitzt ein Auge für Farb- und Formharmonie?

Durch Deine kreative Leistung schaffst Du es, Farbe, Form und Material zu einem einheitlichen Ganzen zu gestalten. Als ausgebildeter Raumausstatter wird es Dir nicht schwerfallen, mit Hilfe bestimmter Stoffe und anderer Materialien, sowie der darauf abgestimmten Farbkombination, immer die gewünschte Atmosphäre und Wirkung zu schaffen: von nüchtern-cool über pragmatisch-funktional bis hin zu extravagant.

Du möchtest immer die passende Lösung parat haben?

Gleich ob es sich um eine pompöse Villa oder eine kleine Wohnung handelt: Als gelernter Raumausstatter findest Du immer die optimale Gestaltungsidee. Ebenso wie Privathäuser oder Wohnungen werden auch Geschäftshäuser und Büroräume, Theater und Konzerthallen, Hotels und Gaststätten vom Raumausstatter gestaltet. Dabei achtet er sowohl auf Funktion als auch auf Ästhetik.

Der Raumausstatter macht Träume wahr

Während Deiner Ausbildung kannst Du zeigen, was Du drauf hast. Später hast Du einen richtig guten Job mit vielen Chancen und einer gesicherten Zukunft.

zurück nach oben


Home | Innungsvorstand | Innungsmitglieder | Der Beruf Raumausstatter | Kontakt | Impressum